Mario Sports Superstars | So viel Sport bekommt man auf dem 3DS

Mit den fünf Sportarten Fußball, Tennis, Baseball, Golf und Reiten erhält der Nintendo 3DS ein weiteres Sportspiel mit Mario & Co. Die Entwicklerstudios Bandai Namco und Camelot bieten den Spielern somit ein Sport-Bundle in nur einem 3DS-Spiel. Ob dieses Paket überzeugen kann oder man lieber solche Sportarten einzeln betrachten sollte, könnt ihr in diesem Testbericht lesen.

Sportarten mit besonderen spielerischen Gimmicks

Mario Sports Superstars erscheint mit einem Einzel- und Mehrspielermodus. In beiden Varianten kann man entscheiden, in welcher Sportart man entweder gegen die KI oder einem menschlichen Gegenspieler antreten möchte. Im Einzelspielermodus hat man die Wahl, die jeweilige Sportart als einzelnes Match, als Training oder in einem Turnier zu spielen. Im Turniermodus muss man sich in drei Runden gegen die KI durchschlagen. Man beginnt für die jeweilige Sportart auf der einfachsten Schwierigkeitsstufe und kann bis zu insgesamt vier Stufen freischalten. Der Turniermodus ist in verschiedenen Cups unterteilt. Als Belohnung für ein erfolgreiches Beenden eines Turniers winken dem Spieler weitere Charaktere und Plätze.

In jeder Sportart wird man durch ein gut informatives Tutorial hindurchgeführt. Dabei werden neben den Regeln der Sportart auch die grundlegende Steuerung erklärt. Hier merkt man schnell, dass neben den bekannten Steuerungsmöglichkeiten aus anderen ähnlichen Spielen eines bestimmten Sportgenre, auch die typischen Nintendo Gimmicks vorhanden sind. Dazu zählen z.B. die Powerbälle in den Sportarten Fußball oder Tennis oder PowerUps in der Disziplin Reiten. Wer auf einem höheren Niveau spielen möchte, sollte in den Bereich Profi-Tipps reinschauen. Hier gibt es zusätzliche Informationen zur Steuerung.

mario_2

Mehr Spieltiefe hätte dem Titel gut getan

Neben der guten Steuerung ist auch die Grafik für einen Nintendo 3DS sehr gut gelungen. Der grafische Stil ist wie auch der Soundtrack sind nett anzusehen und sehr verspielt. Diese Eigenschaften geben dem Spiel den üblichen Flair eines Mario Games.

Mario Sport Superstars fühlt sich an wie eine Sportsammlung, die nach einiger Spielzeit ein wenig mehr Tiefe nötig hätte. Sicherlich hat jede Sportart ihren Charme, aber nach einiger Zeit im Einzel- und Multiplayermodus verliert man den Ansporn. Da nützt es auch nichts, mit den aus den Spielen verdienten Münzen die bis zu 324 Sammelkarten freizuschalten. Eher hätte man das Spiel in den einzelnen Sportarten so ausbauen sollen wie bei der Disziplin Reiten. Hier hat man neben dem sportlichen Event noch die Möglichkeit sich um das Pferd zu kümmern und zu pflegen, was wiederum dieser Disziplin einen besonderen Charme verleiht. Auch die Auswahl des Fußballteams oder der Golfschläger ändern an dieser Tatsache nichts. Von einem Nintendo Titel der Marke Mario erwarte ich persönlich einfach mehr Inhalt.

mario_3

Fazit

Mario Sports Superstars ist eine gute Spielesammlung, die die Disziplinen Fußball, Tennis, Baseball, Golf und Reiten in nur einem 3DS Spiel vereint. Jede dieser Sportart ist vom grafischen und soundtechnischen Stil gut umgesetzt. Dies trifft auch auf die Steuerung und den verschiedenen Tutorials zu. Lediglich vermisse ich an diesem Spiel eine gewisse Spieltiefe, die für eine Langzeitmotivation sorgt. Hat man im Einzelspielermodus die Cups gespielt, bleibt einem nur noch der Mehrspieler-Modus, der ebenfalls keine weiteren Herausforderungen liefert. Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen hat mir im Vergleich um einiges besser gefallen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*